Yoga

Yoga wird immer öfter im Abendland, was auch aus ihrer Tradition kommt, als eine bestimmte Lebensphilosophie bezeichnet. Mehr und mehr Menschen behandeln Yoga nicht nur als Sport, sondern vertiefen sich in das Thema und versuchen sogar nach ihren Regeln leben. Yoga kommt aus indischer Philosophie und ist eine Sammlung von spirituellen Formen. Die Übungen, die sehr beliebt in der Welt sind, sind nur ein Teil von der ganzen Philosophie, die die Yogis zu Harmonie von Körper, Seele, Geist und Bewusstsein führt.

Es gibt viele Yogawege, und die meisten sich einander kreuzen. Abhängig von der körperlichen Veranlagung und dem Geist, kann man für sich selbst eigenen bequemen Weg finden. Das sind:

  • Hata-Yoga, der meist beliebteste Yogaweg in Westeuropa, basiert auf Körperübungen und Atmung,
  • Raja-Yoga, die königliche Yoga, ist eine sehr fortgeschrittene Meditationspraxis
  • Bhakti-Yoga, sie ermöglicht und entwickelt die Verbindung zwischen Yogi und Gott, diese Verehrung kann 10 Formen annehmen,
  • Kriya-Yoga, führt zur Reinigung, der Yogi wird so rein wie der Gott sein,
  • Laya-Yoga, dies ist eine Art von Meditation, die Yogis streben nach Befreiung und Versöhnung mit Gott,
  • Sahaja-Yoga, seit den 70er Jahren letztes Jahrhundert bezeichnet eine Art von Meditation,
  • Kundalini-Yoga, sie spielt eine wichtige Rolle in Tantrismus; fortgeschrittene Art von Yoga; Hauptziel ist, die im unteren Teil der Wirbelsäule gespeicherte Energie freizulassen,
  • Karma-Yoga, Schwerpunkt liegt daran, Gutes zu tun,
  • Jnana-Yoga, Yoga der Weisheit, ihre Techniken führen zur Erhöhung des Potenzials von menschlichem Geist und Intelligenz,
  • Mantra-Yoga, Hinausgehen vom Körper durch das Rezitieren von Mantren, d.h. Wiederholung ein Wort oder ganzen Satz,
  • Gnana-Yoga, Yoga der Erkenntnis und Wissens,
  • Lingam-yoni-Yoga, diese Yoga verbindet beide Geschlechter und die Transformation der Erdenergie.

yoga alternativmedizin

Wie Sie sehen können, das "Üben" von Yoga fordert von Yogi sehr umfangreiches Wissen und spirituelle Hingabe. Am Anfang versuchen Sie nur Hata-Yoga üben, denn sie die körperliche Fitness verbessert, hilft den Stress abbauen und lernt, sich nur auf den wichtigsten und wesentlichen Themen zu konzentrieren. Die Übungen entspannen die Muskeln und den Wirbelsäule, sie beitragen eben auch zu Entspannung und zum Verstehen eigenen Gedanken. Um diese Technik zu verwenden, reicht es nur eine kurze Schulung und paar Stunden unter Anleitung von einem Experten. Yoga erfordert mehr Aufmerksamkeit und totale Hingabe als die traditionelle Gymnastik.